Natur und Ort im Osterzgebirge

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Route: Kurort Altenberg - Geisingberg 2 km - Geising 4,5 km - Kohlhaukuppe 7 km - Zinnwald-Georgenfeld 10 km - Georgenfelder Hochmoor (inkl. Rundgang) 13,5 km - Kahleberg 16,5 km - Kurort Altenberg = 20,5 km oder 6 h

Ausgangspunkt: Bahnhof Altenberg, Endstation der von Heidenau kommenden Müglitztalbahn; daneben auch die Haltestelle der Buslinien Dresden-Zinnwald (-Teplice), Dippoldiswalde-Kurort Altenberg, Freiberg-Kurort Altenberg, Kurort Kipsdorf-Geising, Glashütte-Kurort Altenberg und Hermsdorf-Kurort Altenberg (die letzten beiden nur Mo-Fr, außer feiertags).

Parkmöglichkeiten: Viele, aber nur hinter dem Bahnhof/Busbahnhof gebührenfrei.

Tourenprofil: Landschaftlich reizvolle und abwechslungsreiche Tour auf Wanderwegen unterschiedlicher Güte (vom Pfad bis zur Forststrasse alles präsent). Minimale Höhenlage 575 m ü. NN am Rotwasser bei Geising, maximale knapp 900 m ü. NN auf dem Kahleberg-etwa 530 m Höhenunterschiede; steile Anstiege (z.B. 206 m von Geising zur Kohlhaukuppe) und Abstiege (Maximum 244 m vom Geisingberg ins Rotwassertal).

Wegekennzeichnungen: Siehe Tourenbeschreibung; zuweilen Wanderwegweiser; die Kennzeichnung ist oft nur sporadisch.

Kartenmaterial: Kompass Wander-, Bike- und Langlaufkarte 1:50.000, Nr. 808 "Osterzgebirge" oder die Topographische Karte (Ausgabe mit Wanderwegen) 1:25.000, Blatt 38 "Osterzgebirge/Altenberg" (Landesvermessungsamt Sachsen).

Gastronomie: Auf allen drei Bergen, in Geising, Zinnwald-Georgenfeld und Kurort Altenberg.

Besondere Hinweise: Landschaftsschutzgebiet "Osterzgebirge" sowie die Naturschutzgebiete "Geisingberg" und "Georgenfelder Hochmoor". Die früher ausgedehnten Fichtenbestände waren in den achtziger Jahren des 20. Jh. den bereits lange anhaltenden Schadstoffemisionen, insbesondere aus dem nordböhmischen Industrierevier, zum Opfer gefallen; die dadurch bedingten riesigen Kahlschläge wurden aufgeforstet und beginnen sich allmählich wieder zu geschlossenen Waldflächen zu entwickeln.

 

Quelle: Sächsischer Wanderführer Band 3, Osterzgebirge, Chemnitzer Verlag 2009

Wanderung in Altenberg als Strecke

DOWNLOAD ALS GPX-DATEI (Rechtsklick -  Link Speichern Unter)

Weitere Bilder

Auf dem Geisingberg

 

In Zinnwald

 

In Altenberg

Print Friendly, PDF & Email